Frauenrolle im Management

Márton , Viktória (2016) Frauenrolle im Management. BA/BSc, Alexandre Lamfalussy Faculty of Economics (formerly Faculty of Economics).

[thumbnail of KBAN-16_59.pdf] PDF
KBAN-16_59.pdf
Hozzáférés joga: Csak nyilvántartásba vett egyetemi IP-kről nyitható meg

Download (1MB)

Abstract

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema Frauenrolle im Management und Frauen in Führungspositionen. Es wird der Frage nachgegangen, unter welchen Bedingungen Frauen in einer Führungsebene die Chance haben, ihre Karriere erfolgreich auszubauen und daneben das Dilemma der Work-Life-Balance zu bewältigen. Die Arbeit gliedert sich in drei Hauptkapitel. Die Fragestellungen werden auf der Grundlage der Auswertung aktueller Fachliteratur diskutiert und daneben werden Ergebnisse von zwei Experteninterviews mit Führungskräften herangezogen. Experteninterviews stellen ergänzende Informationsquellen dar, die aus persönlicher Sicht die Situation repräsentieren. Ziel ist es zu klären, nach der Abklärung der heutigen Situation, welche Hemmnisse den Frauen im Weg und welche Unterstützungen ihnen zur Verfügung stehen. In der Bachelorarbeit wird insbesondere die Veränderung der Sicht auf Frauen betrachtet. Zuerst werden der Inhalt der Arbeit sowie die Entstehung der heutigen Rolle der Frauen erläutert, um eine bessere Einsicht als Grundlage zu gewinnen. Die untergeordnete Geografie, wie die Lage weltweit, in Europa und in Ungarn ausschaut, soll diese Grundlage vertiefen. Welche Merkmale eine Frau in Führungsposition aufweisen kann oder welche ihr nach Meinung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zugeschrieben werden, ist relevant bei einer Entscheidung für die Führungsposition. Eine höhere Führungsebene erreichen, bedeutet für die Frauen beim Erwerb einer Führungsposition diverse Einschränkungen. Von diesen Hindernissen ist die gläserne Decke (engl. glass ceiling) ein seit 1986 bestehendes Phänomen. Es gibt auch Veranlassungen zur Unterstützung, die vom Staat, von der Europäischen Union oder von Unternehmen z. B. in finanzieller Form gegeben werden kann. Die schon früher benannten Interviews bestärken die Ergebnisse, wonach Frauen mit Hindernissen auf dem Karriereweg konfrontiert sind und der Ausbau einer Work-Life-Balance einen kritischen Punkt bedeutet. Aber eine Veränderung der Situation ist bereits zu sehen. Im Ergebnis wird deutlich, dass die Lage und Rolle der Frauen sich im Verlauf der Zeit stark geändert haben, aber es gibt immer eine abschreckende Wirkung wegen der wenigen Frauen, die in Führungspositionen sind. Durch die Erwartung der Gesellschaft entsteht für sie eine große Doppelbelastung. Zur Bewältigung dieses Effektes stehen zahlreiche finanzielle oder nicht-finanzielle Beihilfen zur Verfügung.

Hungarian Title

Női szerepek a menedzsmentben

English Title

Womenrole in management

Institution

University of West Hungary

Faculty

Alexandre Lamfalussy Faculty of Economics (formerly Faculty of Economics)

Institute/Establishment/Department

x - ARCHIV Faculty of Economics - Institution for Business Studies (defunct: 06.30.2021.)

Specialization

LKK - Business Administration and Management in German (BA)

Supervisor(s)

Témavezető neve
grading, academic degree, institution
Email
Benesch, Thomas
egyetemi tanár, tit. Univ.-Prof. Dr.habil. Dr. Dr.

Local id

KBAN-16/59

Item Type: Thesis
Depositing User: Viktória Márton
Date Deposited: 03 Mar 2017 09:29
Last Modified: 03 Mar 2017 09:29
URI: http://diploma.uni-sopron.hu/id/eprint/2224

Actions (login required)

View Item View Item